Geprüfte*r Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung

Ihr eigenständiger Abschluss für ihre erfolgreiche Karriere im Betrieb

Die Weiterbildung zum/zur „Geprüften Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ ist nicht nur für angehende Meister*innen sinnvoll, denn sie kann als Teil III der Meisterprüfung angerechnet werden.

Da diese Weiterbildung grundlegende kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt, lohnt sie sich auch für gewerblich-technische Mitarbeiter*innen im Handwerk.

Andererseits können Sie aber auch im handwerklichen Bereich bleiben, denn die Handlungsfelder (HF) 1-3 entsprechen dem Teil III der Meisterprüfung und können Ihnen nach Antragstellung für Ihre Meisterschule angerechnet werden.

Zielgruppe

Nachwuchskräfte aus allen Branchen mit gewerblich-technischer Ausbildung und/oder langjähriger Berufspraxis, die ihr kaufmännisches- sowie wirtschaftliches Wissen sinnvoll erweitern möchten um so für den nächsten Karriereschritt bereit zu sein.

Inhalte

Die Handlungsfelder (HF) 1 – 3 entsprechen dem Teil III der Meisterausbildung.

Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen (HF 1)
  • Unternehmensziele analysieren und in ein Unternehmenszielsystem einordnen
  • Bedeutung der Unternehmenskultur und des Unternehmensimages
  • Situation eines Unternehmens am Markt analysieren
  • Rechnungswesen, Buchführung, Jahresabschluss, Auswertung
Gründungs- und Übernahmeaktivitäten (HF 2)
  • Bedeutung persönlicher Voraussetzungen für den Erfolg beruflicher Selbständigkeit
  • Wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung des Handwerks
  • Beratungs- sowie Förder- und Unterstützungsdienstleistungen
  • Planung der Gründung, Markt- und Standortanalyse
Unternehmensführungsstrategien entwickeln (HF 3)
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Entwicklungen bei Produkt- und Dienstleistungsinnovationen
  • Marketinginstrumente
  • Veränderungen des Kapitalbedarf aus Investitions- und Finanzierungsplanung
  • Personalplanung und -beschaffung
  • Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht
Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen (HF 4)
  • Beratungsgespräche auch unter Einbindung EDV-gestützter Kommunikations- und Präsentationstechniken bedarfsgerecht führen
  • Beschwerdegespräche als Instrument zur Verbesserung der Kundenbeziehung nutzen
  • Sich und das Unternehmen präsentieren

Teilnahmevoraussetzungen

Zur Teilnahme am Kurs Geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO) benötigen Sie eine bestandene Gesellen-/Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer mindestens 3-jährigen Regelausbildungszeit.

Kosten

1.800,00 €, zzgl. Lernmittel und Prüfungsgebühr

Kontakt

Herr Martin Kasten

Projektleitung und Beratung
Telefon: 0471 185 223
Email: kasten@akademie-bremerhaven.de

Frau Stefanie Rudloff

Anmeldung und Geschäftsstelle
Telefon: 0471 185 301
E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Förderung

Wenn Sie das einkommensunabhängige „Aufstiegs-BAföG“ in Anspruch nehmen, reduzieren sich die Lehrgangs- und Prüfungskosten um fast 64%. Die Antragsformulare sowie genauere Angaben zu den Kosten erhalten Sie bei der Akademie.

Termine

2021

Sommer (12.07.21 – 12.08.21), Vollzeit, VA-Nr. A 1.2108

Einführung: Montag – Freitag (12.07. – 16.07.21) von 08:00 -15:00 Uhr

Vollzeit: Montag – Samstag (17.07. 21 – 12.08.21) von 08:00 – 16:45 Uhr, ca. 220 U.-Std.

Herbst (07.08.21 – 02.12.21), Teilzeit/Berufsbegleitend, VA-Nr. A 1.2109

Einführung: Samstag, 07.08.21 von 08:00 – 15:00 Uhr

Teilzeit: Montag, Mittwoch, Donnerstag von 18:00 – 21:15 Uhr, Samstag von 08:00 – 15:00 Uhr

(min. 1 x Samstag im Monat, max. 2 x Samstage im Monat), ca. 220 U.-Std.

Anmeldung

Coronavirus - Informationen für Betriebe und Besucher des Hauses des Handwerks

Wegen der Corona-Pandemie gelten im Haus des Handwerks und in seinen Einrichtungen (Kreishandwerkerschaft, BTZ, InCoTrain GmbH, Akademie des Handwerks) für Besucher und Lehrgangsteilnehmer besondere Regeln. Diese und weitere Hinweise finden Sie auf dieser Seite.

Besuchsregeln:

Wir bitten darum, von nicht zwingend notwendigen Besuchen abzusehen. Für  Personen, die mit den Corona-Virus infiziert sind oder in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person hatten, herrscht ein Betretungsverbot.

Betriebe können sich gerne telefonisch an die Innungsgeschäftsstelle wenden, Tel. 0471/185-246. Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf diesem Portal in der Rubrik Wir über uns. Besucher melden sich bitte an der Information/Vermittlung unseres Hauses.

Sollte ein persönlicher Besuch dringend erforderlich sein, bitten wir um die Einhaltung der derzeitigen Hygienemaßnahmen, insb. der AHA-Regeln:

  • Einhalten von mind. 1,5 Metern Sicherheits-Abstand
  • gründliche Hände-Hygiene
  • Tragen von Mund-Nasen-Masken im gesamten Haus inkl. der Werkstätten und Unterrichtsräume.

 

Gesellenprüfungen:

Nach dem derzeitigen Stand sollen die Gesellenprüfungen im Winter 2020/21 wie geplant stattfinden. Details erhalten Prüfungskandidaten mit der schriftlichen Prüfungs-Einladung. Sollten sich aufgrund der Corona-Pandemie Änderungen ergeben, informieren wir alle Beteiligten schriftlich sowie auf dieser Internetseite.

 

Gesetzliche Vorschriften zu Corona:

in Bremerhaven

in Niedersachsen

 

Hilfsprogramme für betroffene Unternehmen:

Das Bundesland Bremen sowie der Bund haben Hilfsprogramme für Betriebe aufgelegt, die durch die Auswirkungen des Coronavirus in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Weiterführende Infos finden Sie unter folgendem Link: Corona Info-Ticker für Unternehmen

Unternehmen aus Bremerhaven finden Infos auch auf der Internetseite der Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS

Unternehmen aus Niedersachsen können ggf. die Förderprogramme des Bundeslands Niedersachsen und der NBank in Anspruch nehmen.

 

Infos zum Thema Kurzarbeit:

Zum Thema Kurzarbeitergeld finden Sie Informationen bei der Agentur für Arbeit:

Die Hotline der Agentur für Arbeit für Arbeitgeber (Montag – Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr) lautet: 0800 45555 20.

 

Corona-Schutz auf dem Bau:

Hilfestellung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft zur Einrichtung von Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit Corona.

 

Linksammlung mit weiterführenden Informationen: